Schweizer Post: größte Elektroroller-Flotte der Welt
8.10.09 09:23 Alter: 9 Jahre

Die Schweizer Post führt die weltweit größte Flotte umweltfreundlicher Elektro-Roller ein, die ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben werden. 500 CargoScooter sparen im Betrieb CO2 und bares Geld.

Elektroroller

 


Bern (Srom-Prinz.de) - Die Schweizer Post verdoppelt ihre Flotte elektrischer Roller um weitere 250 Fahrzeuge des italienischen Herstellers Oxygen auf und hat nun 500 der sog. "CargoScooter" im Einsatz. Diese Schweizer Öko-Flotte ist damit der weltweit größte elektrische Zweirad-Park seiner Art.
Erneuerbare Energien
Alle 250 Oxygen-Roller, die bei der Schweizer Post seit vergangenen September im Einsatz sind, werden vollständig mit erneuerbarer Energie angetrieben. Dem Beispiel der Schweizer Post folgten weitere nationale Postgesellschaften, etwa die spanische Post Correos.
Spezieller Logistikindustrie-Roller
Die Schweizer Post ist insbesondere von den technologischen Merkmalen der elektrischen CargoScooter überzeugt. Der mit 12V Saphion Phosphate Lithium-Ionen Akkus gespeiste Elektro-Roller wurde speziell für den Einsatz in der Logistikindustrie entwickelt und ermöglicht in seiner Version mit vier Batterien eine Reichweite von 120 Kilometern. Die Spitzengeschwindigkeit von 45 km/h und die guten Beschleunigungswerte (0-40 km/h in 6 Sek.) prädestinieren den CargoScooter für den Einsatz in der Briefzustellung. Als technisches „Schmankerl“ erhöht die regenerative Elektrobremse die Reichweite um rund 10%. Aufgeladen werden die elektrischen Roller in nur drei Stunden kostengünstig an einer einfachen 220Volt-Steckdose.
1.250 Tonnen CO2 gespart
Ein Motorrad mit Verbrennungsmotor und 50ccm Hubraum, wie es viele europäische Postgesellschaften einsetzen, emittiert bei einer durchschnittlichen Reichweite von etwa 30 Kilometern pro Tag in einem Jahr rund 2,5 Tonnen CO2. Allein die CargoScooter-Flotte der Schweizer Post reduziert die jährlichen CO2-Emissionen damit um 1.250 Tonnen. Neben den ökologischen Vorteilen sprechen auch handfeste ökonomische Vorteile für den Einsatz der Elektroroller. Während 100 km mit einem Benzinroller rund 6 Euro an Kraftstoffkosten produzieren, legt der Elektroroller die gleiche Strecke mit einem Stromverbrauch im Gegenwert von nur 1 Euro zurück.


Ökologische Zukunft
„Wir freuen uns, in der Oxygen Technologie ein ideales Hilfsmittel bei der Umsetzung unserer Dienstleistung für die Gemeinschaft gefunden zu haben – und dass bei verschiedensten, problematischen Einsatz- und Klimabedingungen”, kommentiert Martin Lochbrunner, Geschäftsführer der Firma Mobility Solution, die den gesamten Fahrzeugpark der Schweizer Post verwaltet. “Wie auch Oxygen möchten wir unsere soziale Verantwortung wahrnehmen. Mit der Umsetzung unseres gemeinsamen Projektes leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine gesündere und umweltfreundlichere Zukunft.”

Jetzt bookmarken:  Bookmark bei: del.icio.us  Bookmark bei: Mister Wong  Bookmark bei: Webnews  Bookmark bei: LinkaARENA  Bookmark bei: Technorati  Bookmark bei: digg.com  Bookmark bei: google.com  Bookmark bei: YiggIt
  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap