Größtes Solarkraftwerk der Welt in China geplant
3.01.09 11:02 Alter: 10 Jahre

Zwei chinesische Firmen möchten im Qaidam-Becken das größte Solarkraftwerk der Welt mit einer Leistung von bis zu einem Gigawatt bauen. Der Bau der Anlage soll in 2009 beginnen.


  


Los Angeles (Reuters) - In China, dem energiehungristen Land der Erde, findet die Photovoltaik immer größere Beachtung. Die China Technology Development Group und Qinghai New Energy Group kündigten jetzt an, in einem ersten Schritt 150 Millionen Dollar für eine 30-Megawatt-Anlage für Photovoltaik (PV) zu investieren. Die Solaranlage soll im Qaidam-Becken das im Norden des tibetischen Hochplateaus in der chinesischen Provinz Qinghai liegt errichtet werden. Der Bau der Anlage soll in 2009 beginnen. Die Unternehmen machten allerdings keine Angaben über den letztendlichen Zeitrahmen.


Dünnschicht Technologie
Bei der eingesetzten Technologie handelt es sich um materialeffiziente Dünnschicht-Solarzellen. Diese Solarzellen benötigen im Vergleich zu traditionellen Solarzellen (kristallinen Solarzellen basierend auf Silizium-Wafern) nur 1 Prozent des teuren Rohmaterials, da die Dicke der Silizium-Schicht nur 1-2 Microns beträgt gegenüber 200-300 Microns bei kristallinen Solarzellen. Daher wird diesem Konzept wegen des anhaltenden Siliziummangels und möglicher Kostensenkungen beträchtliche Chancen auf dem Photovoltaik-Markt eingeräumt. Dünnschichtmodule, die bis vor kurzem noch einen Nischenmarkt darstellten, werden mittlerweile auch in Solarparks der Megawatt-Klasse eingesetzt. Für die Produktion von Strom ist ein hoher Wirkungsgrad erwünscht, den auch Dünnschichtmodule teilweise aufweisen. Wirkungsgrade im Bereich von 20 % sind durchaus möglich.


1 Gigawatt
Komplett ausgebaut werde das Werk einen Gigawatt Strom produzieren. Diese Leistung würde ausreichen, um den Stromverbrauch von rund 1,9 Millionen deutscher Haushalte zu decken. Experten zufolge war das bislang größte angekündigte PV-Kraftwerk eine 500-Megawatt-Anlage der Firmen OptiSolar und der PG&E Corp in Kalifornien.


Aktien-Gewinne
Alleine die Ankündigung der Baupläne half der Solarbranche schon spürbar auf die Sprünge. Die Aktien von Solar-Unternehmen legten in den USA deutlich zu. Die Titel von China Technology stiegen an der Nasdaq um 29 Prozent, die Papiere des US-Solarausrüsters GT Solar International legten um knapp 25 Prozent zu. Die Solar-Branche wurde zuletzt durch die Kreditmarktkrise und den stark gefallenen Öl-Preis belastet.

Jetzt bookmarken:  Bookmark bei: del.icio.us  Bookmark bei: Mister Wong  Bookmark bei: Webnews  Bookmark bei: LinkaARENA  Bookmark bei: Technorati  Bookmark bei: digg.com  Bookmark bei: google.com  Bookmark bei: YiggIt
  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap