Trick: keine Preisgarantie

Inhaltsübersicht:
  1. Das Prinzip
  2. Sonderkündigungsrecht nach Preiserhöhung
  3. Tipp: Voreinstellung im Tarifrechner nutzen!

Das Prinzip

Traut sich der Stromanbieter eine Preisgarantie zu geben?

Eine Strompreis-Garantie gilt für eine bestimmte Laufzeit oder bis zu einem festen Datum. Innerhalb dieser Zeit erhöht der Anbieter die Strompreise garantiert nicht. Die Garantie gilt ab Lieferbeginn. Insbesondere in Zeiten regelmäßig steigender Stromkosten bedeutet eine Preisgarantie für den Kunden Schutz vor schlechteren Preiskonditionen.


Sonderkündigungsrecht nach Preiserhöhung

Das einzig Gute bei Preiserhöhungen Ihres bisherigen Stromanbieters: Sie haben ein Sonderkündigungsrecht, das Sie zu einem Stromanbieterwechsel nutzen sollten.

In diesem Falle sollten Sie Ihre Kündigung eigenhändig durchführen, da Ihnen Ihr derzeitiger Stromanbieter aufgrund seiner Preiserhöhung in der Regel nur eine sehr kurze Frist zur Sonderkündigung einräumt.

Achtung: Stromanbieter gewähren in diesen Fällen den Verbrauchern häufig nur eine Sonderkündigungs-Frist von 14 Tagen!
Damit der Anbieterwechsel reibungslos funktioniert, sollten Sie auf dem Vertrag mit dem neuen Stromanbieter klar und deutlich vermerken, dass Sie beim alten Stromanbieter bereits selbst gekündigt haben.

Die Kündigung des Stromvertrags bei Ihrem alten Stromanbieter müssen Sie schriftlich vornehmen. Der Stromanbieter ist gesetzlich verpflichtet, Ihre Kündigung zwei Wochen nach Eingang schriftlich zu bestätigen.


Tipp: Voreinstellung im Tarifrechner nutzen!

Wenn Sie auf eine Preisgarantie Wert legen, können Sie in unserem Stromrechner von vorneherein Stromtarife ausschliessen, die keine Preisgarantie gewähren.


  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap