Mark-E AG

Inhaltsübersicht:
  1. Verfügbarkeit
  2. Kostenloser Stromrechner
  3. Mark-E Geschichte/Hintergründe
  4. Mark-E Stromerzeugung
  5. Mark-E Stromtarife
  6. Mark-E Ökostrom
  7. Mark-E Unternehmens-Informationen
  8. Kontakt
  9. Strommix

Verfügbarkeit

Bundesweit

 

Unser kostenloser Testsieger-Stromrechner hat tagesgenau alle Tarife von Mark-E - natürlich auch alle anderen 9.000 Stromtarife von über 900 Stromanbieter. Prüfen Sie jetzt kostenlos, ob Mark-E für Ihre Postleitzahl attraktive Strompreise anbietet:

 
Ihre Postleitzahl:
 
Stromverbrauch:
 



 

Mark-E Geschichte/Hintergründe

Die Mark-E Aktiengesellschaft ist ein regionales Energieversorgungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen, Deutschland, mit Sitz in Hagen. Das Unternehmen entstand am 1. Januar 2002 aus dem Zusammenschluss der Elektromark und der Stadtwerke Hagen.

Am 1. Januar 2007 gründete die Mark-E und die Stadtwerke Lüdenscheid den Energieverbund der Südwestfalen Energie und Wasser AG - kurz SEWAG als Holding.


Mark-E Stromerzeugung

Eigene Kraftwerke. Mark-E als 100-prozentige Tochtergesellschaft der SEWAG liefert jährlich rund 8,1 Mio kWh. Mark-E ist ein Energieversorger mit eigenen Erzeugungsanlagen und produziert in Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von 1.300 Megawatt rund 2,4 Millionen kWh Strom im Jahr primär aus fossilen Brennstoffen wie Steinkohle und Gas. Die Mark-E Kraftwerke werden an den folgenden Standorten betrieben:

  • Werdohl-Elverlingsen (2 Steinkohlenblöcke; 186MW/301 MW, 2 Gas- und Dampfturbinenanlagen 75MW/75MW)
  • Herdecke (Gas- und Dampfturbinenanlage; 400MW)
  • Hagen-Kabel (Biomassevertromungsanlage; 20MW)
  • Finnentrop-Rönkhausen (Pumpspeicherkraftwerk; 140 MW)

Mark-E Stromtarife

Die Tarifstruktur von Mark-E ist vergleichsweise übersichtlich. Für Preisbewusste ist der Stromtarif "Top Strom" relevant.

Er gibt eine Preisgarantie bis zum 31.12.2009. Es wird weder eine Kaution verlangt, noch ist der Strompreis im Voraus zu entrichten, allerdings erfordert der Stromtarif eine Einzugsermächtigung.

Mark-E Ökostrom

Seit dem 1. April 2008 bietet Mark-E in seinem Vertriebsgebiet zwei neue Ökostrom-Tarife unter dem Namen "KlimaFair Strom" an. Laut Mark-E stammt dieser Ökostrom aus norwegischen Wasserkraftwerken - was er natürlich nicht tut. Aus Norwegen stammen lediglich die sog. RECS-Zertifikate, die Mark-E das Recht geben, ihren regulären Strom Ökostrom zu nennen.

Allerdings sind die beiden Ökostrom-Tarife mit dem deutlich anerkannteren „ok-Power“-Siegel zertifiziert. Im Mittelpunkt der Vergabekriterien des Gütesiegels ok-power steht die Garantie, dass die mit dem Gütesiegel ausgestatteten Produkte zu einem "zusätzlichen Umweltnutzen" führen. So gibt Mark-E seinen Kunden die Möglichkeit, monatlich 2,00 Euro direkt in einen Fördertopf zu investieren. Mit diesem Geld werden dann gemeinnützige Projekte, wie z. B. Fotovoltaikanlagen für Kindergärten, Schulen, etc. unterstützt.

Mark-E Unternehmens-Informationen

Privat-Kunden: 232.000 (12/06)
Sondervertragskunden: 1.300 (12/06)
Umsatz: 808 Mio. Eur (2007)
Mitarbeiter: 1.140 (12/06)
   
Gründung: 01/2002
Rechtsform: Aktiengesellschaft (AG)
Unternehmenssitz: Hagen (Westfalen)
Unternehmensleitung: Dr.-Ing. Rüdiger Bäumer (Vorstand)
  Dr. rer. pol. Friedhelm Fülling (Vorstand)
Eigentumsverhältnisse: Südwestfalen Energie und Wasser AG (100 %)
  SEWAG-Eigner: Stadt Hagen (42,66%),Stadt Lüdenscheid (24,12%), RWE Westfalen-Weser-Ems AG (19,06%)

Kontakt

Adresse Mark-E Aktiengesellschaft
  Körnerstraße 40
  58095 Hagen
   
Hotline: 0800-1231000 (Mo-Fr 8-18 Uhr)

Strommix

Energieträger Mark-E D   Mark-E D
Kernenergie 10,8% 24,3% Radioaktiver Abfall (mg/kWh): 0,3 0,7
Fossile Energieträger (Kohle, Gas,Öl) 66,1% 60,7% CO2-Emmission (g/kWh): 586 541
Erneuerbare Energien 23,1% 15,0%      

Stromkennzeichnung gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)

Basisjahr 2007

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap