Wärmedurchgangskoeffizient U

Wärmedurchgangskoeffizient U

Wichtige Energiespargröße, die oft im Zusammenhang mit dem Energieausweis genannt wird. Der U-Wert (früher k-Wert) oder Wärmedurchgangs-Koeffizient ist ein Maß für die Güte der Wärmedämmung. Je kleiner der U-Wert, desto besser ist die Wärmedämmung des Bauteils und umso geringer der Wärmeverlust.


Er gibt an, wie viel Energie (Watt) pro Bauteilfläche (m²) bei einem Grad Temperaturdifferenz (K=Grad Kelvin) durch das Bauteil transmittiert. Entsprechend wird der Wert in der Einheit W/m²K angegeben.


 


Beispielswerte:

  • 25 cm Außenwand aus Beton ohne Wärmedämmung - 3,3
  • 24 cm Außenwand aus Mauerziegeln - ca. 1,5
  • 20,5 cm Außenwand aus Massivholz (ohne Wärmedämmung) -  0,5
  • Fenster mit Isolierverglasung - 2,8-3,0  
  • Fenster mit Wärmeschutzverglasung - ca. 1,1

Die Wärmedämmung eines Hauses hat großen Einfluss auf den Energiebedarf. Der Gasverbrauch eines Altbaus ohne besondere Wärmedämmung ist z.B. rund doppelt so hoch wie bei einem nach 1995 errichteten Neubau.

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap