Merit-Order-Effekt

Merit-Order-Effekt

Der Merit-Order-Effekt ist ein Begriff aus der Kraftwerkseinsatz-Planung.


Als Merit-Order bezeichnet man an der Strombörse die Einsatzreihenfolge der Kraftwerke. Diese Reihenfolge bestimmt sich in der Regel über den Preis. Dazu werden die am Vortag abgegebenen stündlichen Preis-Mengen-Gebote der Stromanbieter verwendet.


Die Merit-Order gilt nicht für Kraftwerke, die EEG-Strom einspeisen. Für diese wird der Markteintritt gesetzlich erzwungen. Aufgrund der vorrangigen EEG-Einspeisung werden nicht mehr die absolut teuersten Kraftwerke aus dem Markt genommen, sondern nur die verbliebenen teuersten konventionellen Kraftwerke.


Durch das vom Netz nehmen der relativ teuersten konventionellen Kraftwerke sinkt der Börsenpreis - das ist der sog. Merit-Order-Effekt. Die Kostenersparnis durch den Merit-Order-Effekt lag laut Berechnungen des BMU im Jahr 2006 bei ca. 5,0 Mrd. €.


 


Unterstützen auch Sie die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien, indem Sie am besten noch heute Ihren Haushalt auf Ökostrom umstellen. Der kostenlose Strompreisvergleich listet alle Ökostromanbieter auf, die Ihren Wohnort mit sauberem Ökostrom beliefern. Als Angaben genügen Postleitzahl und Stromverbrauch.

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap