Ökostrom vs. Atomstrom

Inhaltsübersicht:
  1. Kernenergie ersetzbar
  2. Risiken der Kernenergie

Kernenergie ersetzbar

Quelle: AGEE Stat

Bisher leistet die Kernenergie in Deutschland einen bedeutenden Beitrag im Energiemix. Aktuell sind 17 Kernkraftwerke (KKW) mit einer Nettoleistung von 20.303 MW am Netz. Ihr Anteil an der allgemeinen Stromversorgung beträgt ca. 22% und liegt damit noch deutlich vor dem Beitrag der erneuerbareren Energien (14%). In Zukunft wird sich dieses Verhältnis umkehren. Es wird erwartet, dass 2016 erstmals mehr Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen wird als aus Kernenergie.

Weder für den Klimaschutz noch der hohen Strompreise wegen braucht Deutschland die Kernkraft. Zum einen wird Deutschland trotz Nutzung der Kernenergie bis 2020 die klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen um 40%senken können, etwa mit dem Ausbau erneuerbarer Energien und effizienteren Kraftwerken.

Zum anderen verändern längere Laufzeiten die Kalkulation der Stromkonzerne kaum, die Preiseffekte sind minimal. Bundesumweltminister Gabriel dazu: „Die Kernenergie hat so gut wie keinen Einfluss auf den Strompreis und führt weniger zu Kostensenkungen für die Verbraucher als vielmehr zu Gewinnerhöhungen für diejenigen Energieversorgungsunternehmen, die den deutschen Energiemarkt dominieren.“


Risiken der Kernenergie

Die tragenden Gründe, um an dem Ausstieg aus der Kernenergie festzuhalten

Betrieb der Atomkraftwerke

Ungelöste Endlagerfrage

Waffenfähiges Nuklearmaterial

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap