Biomasse

Inhaltsübersicht:
  1. Bedeutung
  2. Biogas in Deutschland 1992-2009
  3. Nachwachsende Rohstoffe
  4. Organische Reststoffe
  5. Staatliche Förderung

Bedeutung

2007 gab es einen deutlichen Anstieg bei der Verstromung von Biomasse:

  • Zusammen mit Deponie- und Klärgas und dem biogenen Anteil der Abfälle lag die gesamte Biomasse bei der Stromerzeugung 2007 mit 23,8 Mrd. kWh erstmals vor der Wasserkraft. Der Anteil am gesamten Bruttostromverbrauch lag bei 3,9 %.
  • Ohne Deponie- und Klärgas sowie biogene Abfälle erhöhte sich die Erzeugung auf 17,4 Mrd. kWh Strom (2006: 13,5 Mrd. kWh). Der Anteil am gesamten Bruttostromverbrauch lag bei rd. 2,8 % (2006: 2,2 %).

Erstmals war der Anteil der Stromerzeugung aus Biogas am Bruttostromverbrauch so groß wie der aus biogenen Festbrennstoffen (jeweils rd. 1,2 %)

Beim Einsatz von Biomasse zu energetischen Zwecken - also zur Strom-, Wärme- und Treibstofferzeugung - ist zwischen nachwachsenden Rohstoffen oder Energiepflanzen und organischem Abfall zu unterscheiden.


Biogas in Deutschland 1992-2009

Entwicklung der Anzahl Biogasanlagen und der installierten Leistung (MW) 1992-2009

Quelle: Fachverband Biogas

Nachwachsende Rohstoffe

Darunter fallen schnell wachsende Baumarten und spezielle einjährige Energiepflanzen mit hohem Trockenmasse-Ertrag zum Einsatz als Brennstoff; zucker- und stärkehaltige Ackerfrüchte für die Umwandlung in Äthanol sowie Ölfrüchte für die Gewinnung von Bioölen bzw. Biodiesel (Rapsölmetylester) und deren Einsatz als Schmierstoff bzw. als Treibstoff.


Organische Reststoffe

Sie fallen bei der Land- und Forstwirtschaft, der Industrie und in Haushalten an. Organische Rest- und Abfallstoffe bilden das Grundmaterial für die Erzeugung von Biogas.


Staatliche Förderung

Biomasseverordnung & EEG. Mit der am 28. Juni 2001 in Kraft getretenen Biomasseverordnung und den Verbesserungen der Vergütung im Rahmen des neuen Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2004 ist der Weg für Strom aus nachwachsenden Rohstoffen sowie biogenen Rest- und Abfallstoffen geebnet worden. Insgesamt konnten im Jahr 2006 mehr als 14 TWh Strom bereitgestellt werden.

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap