Leverkusen EVL

Die EVL im harten Wettbewerb

Über 30 Stromanbieter bieten in Leverkusen ihren Strom billiger an als der lokale Grundversorger, die Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG (EVL). Neben den klassischen Strom-Discountern FlexStrom, TelDaFax und Stromio, die z.T. tief in die Tarif-Trickkiste greifen müssen, um auf den vorderen Plätzen zu liegen, bieten auch die Online-Töchter etablierte Stromanbieter wie z.B. eprimo (RWE) oder 123energie (Pfalzwerke AG) ihren Strom billiger an, als die EVL. Aber auch der sehr empfehlenswerte Ökostrom von LichtBlick ist billiger als der Grundversorgungs-Stromtarif der EVL.

Alle Stromanbieter, alle Stromtarife für Leverkusen und Umgebung im kostenlosen Testsieger-Stromrechner.


Billiger Strom Leverkusen

Die nachfolgende Grafik zeigt auf einen Blick, wieviel Ersparnis ein Stromanbieter-Wechsel bringen kann. Im Raum Leverkusen ist die Ersparnis sehr hoch. Für alle Haushaltsgrößen bieten alternative Versorger Strom billiger an.


Warning: SoapClient::SoapClient(https://secure.verivox.de/ws_1-2/VerivoxEnergyServices.asmx?WSDL) [function.SoapClient-SoapClient]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php on line 10

Warning: SoapClient::SoapClient() [function.SoapClient-SoapClient]: I/O warning : failed to load external entity "https://secure.verivox.de/ws_1-2/VerivoxEnergyServices.asmx?WSDL" in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php on line 10

Fatal error: Uncaught SoapFault exception: [WSDL] SOAP-ERROR: Parsing WSDL: Couldn't load from 'https://secure.verivox.de/ws_1-2/VerivoxEnergyServices.asmx?WSDL' in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php:10 Stack trace: #0 /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php(10): SoapClient->SoapClient('https://secure....') #1 /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php(66): soap_result('CalculatePowerT...', Array) #2 {main} thrown in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php on line 10

Geschichte der EVL Leverkusen

Die Geschichte der EVL Leverkusen geht zurück auf das Jahr 1906, in dem die Gemeinde Wiesdorf die erste zentrale Trinkwasserversorgung betreibt und mit Aufnahme der Gasversorgung die ersten 106 Gaslaternen aufgestellt werden.
Im Jahr 1926 übernehmen die "Städtischen Betriebe" das Stromnetz im Niederspannungsbereich - im Auftrag der Stadt werden die ersten Stromzähler abgelesen. 1930 entsteht die Stadt Leverkusen. Die "Städtischen Betriebe Leverkusen" firmieren als deren Regiebetrieb, errichten und unterhalten die öffentliche Straßenbeleuchtung. 1959 werden die Gaslaternen auf elektrische Beleuchtung umgestellt. Der Kugelgasbehälter Opladen nimmt seinen Betrieb auf. 1964 wird die Fernwärmeversorgung aufgenommen.

1977 dann die Gründung der "Energieversorgung Leverkusen GmbH" (EVL) mit Beteiligung der RWE AG (seit 2000 RWE Energie Plus AG) zu 50 Prozent und damit Übertragung des Mittelspannungsnetzes auf die EVL. 2002 bringt die RWE Plus AG ihre EVL-Anteile in die GEW RheinEnergie AG  (ab 2005 RheinEnergie AG) ein, die damit neben der Stadt Leverkusen mit 50 Prozent an der EVL beteiligt ist. Drei Jahre später wird die EVL GmbH 2005 aus steuerlichen Gründen in die heutige "Energieversorgung Leverkusen GmbH & Co. KG" umgewandelt.

Quelle: EVL-gmbh.de


Wichtige Geschäftszahlen der EVL (2008)

  • Mitarbeiter: 379
  • Gesamtumsatz: 198,5 Mio. Euro
  • Stromabgabe: 635,9 Mio. kWh
  • Stromnetz: 1.247 km
  • Stromanschlüsse: 29.204
  • Stromzähler: 100.688
  • Gasabgabe: 1.092,5 Mio. kWh
  • Gasnetz. 438 km
  • Gasanschlüsse: 20.589
  • Gaszähler: 30.481 

  Postleitzahl:
 
     
  Stromverbrauch:
 
     

  

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap