Heilbronn ZEAG

Die ZEAG im Stromwettbewerb

Rund 25 Stromanbieter bieten in Heilbronn und Umgebung ihren Strom billiger an, als der lokale Grundversorger, die ZEAG Energie AG.

Die Liste wird angeführt von den Strom-Discountern FlexStrom und TelDaFax Energy, die allerdings tief in die Tarif-Trickkiste greifen, um auf den vorderen Plätzen zu liegen. Die Online-Ableger etablierter Regionalversorger wie z.B. 123energie oder Clevergy bieten ihren Strom in Heilbronn ebenfalls deutlich günstiger an als die ZEAG.

Alle Stromanbieter, alle Stromtarife für Heilbronn im kostenlosen Testsieger-Stromrechner.


Billiger Strom Heilbronn

Die nachfolgende Grafik zeigt auf einen Blick, wieviel Ersparnis ein Stromanbieter-Wechsel bringen kann. In Heilbronn und Umgebung ist die Ersparnis vergleichsweise hoch. Für alle Haushaltsgrößen bieten alternative Versorger Strom billiger an.



Warning: SoapClient::SoapClient(https://secure.verivox.de/ws_1-2/VerivoxEnergyServices.asmx?WSDL) [function.SoapClient-SoapClient]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php on line 10

Warning: SoapClient::SoapClient() [function.SoapClient-SoapClient]: I/O warning : failed to load external entity "https://secure.verivox.de/ws_1-2/VerivoxEnergyServices.asmx?WSDL" in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php on line 10

Fatal error: Uncaught SoapFault exception: [WSDL] SOAP-ERROR: Parsing WSDL: Couldn't load from 'https://secure.verivox.de/ws_1-2/VerivoxEnergyServices.asmx?WSDL' in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php:10 Stack trace: #0 /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php(10): SoapClient->SoapClient('https://secure....') #1 /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php(66): soap_result('CalculatePowerT...', Array) #2 {main} thrown in /html/fileadmin/verivox/api/api.staedte.strom.php on line 10

Die ZEAG Energie AG

Geschichte

Am 9. Dezember im "Drei-Kaiser-Jahr" 1888 haben 29 Aktionäre, überwiegend Heilbronner Honoratioren und Fabrikanten, die Vorgängergesellschaft der ZEAG Energie AG, das Württembergische Portland-Cement-Werk zu Lauffen am Neckar (WPCW), in der Heilbronner "Harmonie" mit einem Kapital von 1,5 Millionen Mark gegründet. Das Unternehmen nutzte das reiche Vorkommen an Muschelkalk sowie die starke Strömung des Neckars in Lauffen zur Zementherstellung und erzeugte den dafür nötigen Strom im angrenzenden Wasserkraftwerk.

Neckarstrom in Frankfurt

Die Gleichstromtechnik ermöglichte keine verlustarme Stromübertragung über weite Strecken. Trotzdem wollten die Gründer die rund zehn Kilometer entfernte Stadt Heilbronn mit dem aus der Zementfabrikation überschüssigen Strom versorgen. Man wandte sich an Oskar von Miller, Pionier der Elektrotechnik. Dieser wollte im Rahmen der Internationalen Elektrotechnischen Ausstellung in Frankfurt am Main im Jahr 1891 erstmals Strom mit Hilfe der Drehstromtechnik über eine Strecke von 175 Kilometern übertragen. Am 26. August 1891 war die Sensation perfekt: Der Strom floss über eine Freileitung vom Wasserkraftwerk in Lauffen zum Ausstellungsgelände und 1.000 Glühbirnen sowie ein künstlicher Wasserfall machten die Kräfte des Neckars in Frankfurt wieder sichtbar.

EnBW mit Aktienmehrheit

Am 5. August 2002 erwarb die EnBW Energie Baden-Württemberg AG das ZEAG-Aktienpaket von der Stadt Heilbronn. Die EnBW Kommunale Beteiligungen GmbH ist damit Mehrheitsaktionär der ZEAG mit insgesamt 87,26% der Anteile. Die EnSüdwest Energiebeteiligungen AG & Co. KG, Karlsruhe besitzt weitere 10,0%. Das verbleibende 1,0% hält die EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe.

Atomstrom

Die größte Menge des von der ZEAG vetriebenen Stroms stammt vom EnBW Kernkraftwerk in Neckarwestheim. Die ZEAG Heilbronn hat entsprechend einen "unterirdischen" Strommix. 70% des Stroms stammt aus Kernkraft (Bundesdurchschnitt 24%). Immerhin steuern die Laufwasserkraftwerke in Heilbronn, Horkheim und Lauffen erhebliche Strommengen bei.

 


Wichtige Geschäftszahlen (2008)

  • Mitarbeiter: 174
  • Gesamtumsatz: 122,6 Mio. €
  • Stromabsatz: 891 Mio. kWh
  • Stromumsatz: 104,5 Mio. €
  • Gasabsatz: 291 Mio. kWh
  • Gasumsatz: 13,8 Mio. €

  Postleitzahl:
 
     
  Stromverbrauch:
 
     

  

  Über Uns  |  Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Werbung  |  Sitemap